2er Set „Black Edition“ im Angebot für 49€

Was bedeutet VUCA und wofür steht es?

VUCA, VUCA...

Nein, hier ist nicht die Rede von einem Zauberspruch ;-)

VUCA - oder im deutschen VUKA - ist mittlerweile zu einem "trendigen" Akronym geworden für die Herausforderungen unserer heutigen Zeit.

So ganz nach dem Motto: "Wow, was für eine verrückte Welt da draußen!“ 

Aber erstmal einen kleinen Schritt zurück.

Was bedeutet VUCA überhaupt? Und wofür steht die Abkürzung VUCA?

VUCA ist eine Abkürzung aus dem Englischen und steht für:
V - Volatility (Unbeständigkeit, schwankend)
U - Uncertainty (Unsicherheit einer Situation)
C - Complexity (Komplexität der Umstände)
A - Ambiguity (Mehrdeutigkeit)

Und was bedeutet das genau?

Die Abkürzung VUCA beschreibt 4 verschiedene Herausforderungen allgemeiner Bedingungen und Situationen.

Mal etwas vereinfacht gesagt: VUCA umfasst die 4 größten Herausforderungen unserer heutigen (Geschäfts-)Welt.

    Fakt ist, dass unsere heutige Welt sich schneller verändert denn je.
    So viele Faktoren und Umstände entwickeln eine eigene Dynamik, die dafür sorgen, dass das alltägliche Geschehen sich in viele verschiedene Richtungen entwickeln kann - und das rasend schnell.

    Bei so unterschiedlichen und unvorhersehbaren Problemen scheint es fast unmöglich die jeweiligen Antworten bzw. Lösungen greifbar zu haben.

    Vor allem braucht jedes der 4 VUCA-Herausforderungen jeweils eine eigene Lösung... Unmöglich, oder?

    Da können wir uns eigentlich zurücklehnen - und getrost sagen: „Oh, was für eine VUCA-Welt - da kann ich doch eh nichts dran ändern...“

    Falsch!

    Die vier verschiedenen Herausforderungen machen es in der Tat nicht einfach, da sie jeweils andere Lösungsansätze benötigen.

    ABER: zu jedem Problem gibt es eine Lösung - und so ergibt sich aus der gleichen Abkürzung VUCA auch die dazugehörigen Lösungsansätze: 

    V - Vision (die Vision/Richtung)
    U - Understanding (Verständnis)
    C - Clarity (Klarheit)
    A - Agility (Agilität)

    VUCA mit VUCA lösen!

    Das heißt unterm Strich, dass wir uns genau klar sein müssen, welche Vision wir haben und in welche Richtung es gehen soll.
    Die ständigen Veränderungen müssen richtig verstanden werden - und mit flexiblen, agilen Denkweisen und Handlungen entgegnet werden.

    Auf dieser Weise haben die VUCA-Herausforderungen direkt auch dazugehörige Lösungen.

    Hiermit haben wir nicht die Paradelösung - aber einen ziemlich guten Ansatz, der sich gegen unsere „verrückte VUCA-Welt“ einsetzen lässt!

    Lesetipp: Das Kanban-Board - das Tool für mehr Agilität bei den täglichen To-dos. 

    Für alle, die mehr Klarheit und Agilität bei den Aufgaben möchten, schaut euch das agile Notizbuch an - es vereint das klassische Notizbuch mit den agilen Elementen des Kanban-Boards.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.